Monthly Archives: Mai 2022

Stadtrundgang: Rechter Terror in Hamburg und das Gedenken an die Opfer

Rassistische und antisemitische Angriffe sind in Hamburg keine Einzelfälle. Auch der rechtsterroristische Mord an Süleyman Taşköprü durch den NSU vor 20 Jahren in Hamburg-Bahrenfeld reiht sich ein in die Kontinuität und Gegenwart rechten Terrors in Hamburg. Durch Verharmlosung, Nicht-Aufklärung von Netzwerken und gesellschaftliche Ignoranz werden notwendige Auseinandersetzungen bis heute verhindert.

Wir wollen entlang des Rundgangs in Altona und dem NSU-Komplex in Hamburg einen Blick auf die Kontinuitäten werfen. Im Rundgang sollen ebenso die Widerstände und Kämpfe um Gerechtigkeit und Aufklärung von Überlebenden und Betroffenen rechter Gewalt sichtbar gemacht werden und gemeinsam der Frage nachgegangen werden, wie in Hamburg mit der Vergangenheit und Gegenwart rechter Gewalt umgegangen wird.

2. Juni 2022, 18 Uhr
Start: HSV-Fanhaus
Referent*innen: Bildungsinitiative Lernen aus dem NSU Komplex
Anmeldung bis zum 30. Mai 2022 unter: NetzE.HSV@mail.de

Als Veranstaltende behalten wir uns vor, von unseren Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische, völkische, nationalistische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.