Ausstellungseröffnung „Ins rechte Licht gerückt – Der Einfluss von rechts auf die HSV-Fanszene der 1980er Jahre“

Das Netzwerk Erinnerungsarbeit eröffnet zusammen mit dem HSV-Museum am Montag, den 21.3.22 um 19 Uhr im Volksparkstadion die Ausstellung „Ins rechte Licht gerückt – Der Einfluss von rechts auf die HSV-Fanszene der 1980er Jahre“. Auf über 20 Tafeln geht es um die HSV-Fanszene der 1980er Jahre und rassistische Gewalt.

Eröffnung mit Redebeiträgen von:
Thomas Wüstefeld (HSV-Vorstand)
Ramazan Avcı (Sohn von Ramazan Avcı)
Gürsel Yıldırım (Initiative zum Gedenken an Ramazan Avcı)
Cornelius Göbel (HSV Fankultur)
Paula Scholz (Ausstellungsteam)

 

Begleitprogramm zur Ausstellung

Neben der Ausstellung gibt es ein umfassendes Begleitprogramm geben, das Ihr hier einsehen könnt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.